B-Ware MIG/MAG Schweißgerät - 500 A - 400 V - digital - 2.0

Artikkelnummer EX20020099 / Modell: OMEGA 500-2.0

B-Ware MIG/MAG Schweißgerät - 500 A - 400 V - digital - 2.0

  • Artikkelnummer EX20020099
  • Modell: OMEGA 500-2.0
  • I produktserien siden: 2008
32791,20 NOK

inkl. mva inkl. frakt*

Varen er på lager, leveringstid ca. 5-8 virkedager

B-Ware MIG/MAG Schweißgerät - 500 A - 400 V - digital - 2.0

Høydepunkter og nøkkelfakta

  • zum Schweißen mit Schutzgas (MIG/MAG), Fülldrahtschweißen, E-Hand-Schweißen und Hartlöten
  • leicht verständliches Bedienkonzept
  • IGBT-Technologie
  • Digitalanzeige
  • schnell abkühlender Ventilator
  • inkl. Wasserkühler
  • Starkstromstecker nicht enthalten
Rabatt: 20% Das leistungsstarke und innovative MIG/MAG-Schweißgerät PROXUS 500-2.0 von Welbach findet seinen Einsatz im Fahrzeug-, Maschinen-, Werkzeug- und Metallbau und bietet hervorragende...Mer informasjon

Beskrivelse

Rabatt: 20%

Das leistungsstarke und innovative MIG/MAG-Schweißgerät PROXUS 500-2.0 von Welbach findet seinen Einsatz im Fahrzeug-, Maschinen-, Werkzeug- und Metallbau und bietet hervorragende Schweißeigenschaften. Das Gerät ermöglicht die Bearbeitung unterschiedlichster Werkstoffe (u.a. Stahl, Edelstahl, Messing) beim MIG/MAG-, Fülldraht- sowie E-Hand-Schweißen. Der Schweißstrom des PROXUS 500-2.0 lässt sich mit Hilfe der digitalen Anzeige im Bereich von 50 bis 500 Ampere stufenlos regulieren. Das Gerät lässt sich somit optimal an Ihre individuellen Anwenderbedürfnisse anpassen. Die Bedienoberfläche ermöglicht eine gezielte Einstellung der verschiedenen Parameter und bietet eine einfache Benutzerführung.

Das Schweißgerät PROXUS 500-2.0 verfügt über ein Wärmeableitungssystem, welches dank des modernisierten Radiators eine optimale Kontrolle bei hohen Lasten ermöglicht.

Tekniske detaljer

Modell
PROXUS 500-2.0
Artikelzustand
B-Ware
Spannung
400 V, 3-Phasen Starkstrom
Eingangsfrequenz
50 Hz
Nenneingangsstrom
35 A
Nenneingangsleistung
24,2 kVA
Leerlaufspannung
80 V
Nennarbeitszyklus
60 %
Schweißstrom im Arbeitszyklus 100%
387 A
Schweißstrom im Arbeitszyklus 80%
433 A
Schweißstrom im Arbeitszyklus 60%
500 A
MIG PULSE MODE
ja
Impulsfrequenz
0,02 - 5 Hz
Impulsladung
20-95%
Gaselektroventil
ja
Schweißstrom
30 – 500 A (MIG/MMA)
MIG/MAG Drahtdurchmesser
0,8 - 1,6 mm
Drahtdurchmesser der MMA-Elektrode
1-6 mm
Drahtart
Volldraht/ Kerndraht (Flux)
max. Durchmesser der Drahtspule
300 mm
ARC-Force (MMA)
Nein
Hot Start (MMA)
Nein
Anti Stick (MMA)
Nein
Mode-Umschalter 2 und 4 Takt
Ja
MMA-Halter
3 m
MIG/MAG-Halter
3 m
Schweißtyp
Manuell
Hartlöten (auch für Aluminiumlegierungen)
Ja
Gasvorströmzeit
0-1 s
Gasnachströmzeit
0-99,9 s s
Brennermodell
ABICOR BINZEL MB 501 D (flüssiggekühlt)
Schutzklasse
IP21S
Gehäusekühlung
Lüfter
Kühlsystem
Flüssigkeit
Kapazität des Kühlbehälters
6,5 l
Leistungskoeffizienz
0,9
Leistung (unter Nennbedingungen)
≥0,85
Isolierungsklasse (unter Nennbedingungen)
F
Konstruktion gem.
10 m
Kabel zur Drahtzufuhreinheit
EN 60974-1; EN 60974-10
EG-Übereinstimmung
CE
Schutzgrad
IP21S
Massenleitung mit Klemme
3 m
Versorgungskabel
3 m
Gasschlauch
4 m
Anschlusskabel
3 m
Maße (LxBxH)
102 x 51,5 x 145 cm
Gewicht
137,5 kg
Verpackungsmaße (LxBxH)
115 x 61 x 170 cm
Versandgewicht
205 kg

Funksjoner

 
IGBT

Bei einem IGBT handelt es sich um einen Bipolartransistor mit isolierter Gate-Elektrode. Die Abkürzung IGBT steht für Insulated Gate Bipolar Transistor. Ein solches Halbleiterbauelement wird immer häufiger in der Leistungselektronik benutzt, da es die Vorteile von zwei Transistortypen vereinigt: Leichtigkeit der Steuerung der Feldeffekttransistoren sowie hohe Durchschlagspannung und schnelles Umschalten der Bipolartransistoren. Vorteilhaft ist auch eine gewisse Robustheit gegenüber Kurzschlüssen, da der IGBT den Stromdurchgang begrenzt. IGBTs sind eine Weiterentwicklung der MOS-FET Technologie.

 
Ventilatoren

Leistungsfähige Ventilatoren sorgen für einen optimalen Abtransport der Hitze aus dem Gehäuse.

 
SCHUTZGAS

Zum WIG/MIG/MAG-Schweißen ist ein Schutzgas notwendig. Man verwendet Inertgase wie Argon und Helium sowie Aktivgase (z. B. Kohlenstoffdioxid) und Gemische. Ein Magnetventil reguliert den Gasfluss. Das Ventil wird über einen Knopf am Brenner betätigt.

 
ERDUNG

An der Rückseite jedes Schweißgerätes befindet sich eine Schraube mit Erdungsmarkierung. Vor dem Gebrauch ist das Gerät über ein Kabel zu erden, dessen Querschnitt mindestens 6 mm2 beträgt.

 
MASSEKLEMMEN-ANSCHLUSS
 
E-HAND-SCHWEISSKABELANSCHLUSS
 
MIG/MAG-BRENNERANSCHLUSS
 
VERSORGUNGSSPANNUNG

Das Gerät arbeitet mit einem 3-Phasenanschluss (3x 400V +/- 10 %).

 
SCHWEISSSTROM
 
2-TAKT

bedeutet den Start des Schweißvorgangs bei Drücken des Brennerschalters und die Abschaltung bei Loslassen des Schalters.

 
4-TAKT

Drücken des Brennerschalters öffnet das Magnetventil und Gas strömt vor. Nach der Gasvorströmung zündet der Lichtbogen mit dem Anfangsstromwert. Bei Loslassen des Brennerschalters steigt der Stromwert vom Ausgangstromwert bis auf den Schweißstromwert. Der Schweißvorgang stoppt, wenn man den Brennerknopf erneut drückt.

 
HOT START

Diese Funktion erleichtert Zündung des Lichtbogens, da die Spannung bei Zündung des Lichtbogens automatisch erhöht wird. Nach der Zündung schaltet das Gerät automatisch auf die vorher eingestellte Spannung zurück.

 
ARC FORCE

Der Stromwert erhöht sich automatisch, wenn der Lichtbogen kürzer wird.

 
ANTI-STICK

Die Funktion verhindert ein Ausglühen der Elektrode durch Abschalten des Schweißstroms, wenn die Elektrode am Material kleben bleibt.

 
INDUKTIVITÄT (spatter)

Zusammen mit der Stromänderung ändert man den Wert der Induktivität, um die Menge der Spritzer zu verringern.

 
E-HAND SCHWEISSEN

Elektrodenchweißen mit umhüllter Elektrode.

 
MIG/MAG SCHWEISSEN

Schweißen mit Draht unter Schutzgasatmosphäre.

 
NETZSCHALTER
 
UMSCHALTER ZWISCHEN DEN SCHWEISSMETHODEN

Mit Hilfe der Umschalttaste kann man den Schweißmodus wählen.

 
DISPLAY

Zeigt die Schweiß- bzw. Schneidparameter.

 
ÜBERLASTUNGS- / STÖRUNGS-LED

Bei folgenden Überhitzung oder Störung leuchtet diese Status LED.

 
ÜBERSPANNUNGS-LED

Die LED leuchtet auf, wenn die tatsächliche Spannung um 10 % oder mehr den Nennwert der Versorgungsspannung übersteigt.

 
LED-LEUCHTE FÜR AUSFALL DER PHASE

Die LED leuchtet auf, wenn eine Phase der Netzanbindung ausgefallen ist.

Zusatzinfos

Schweißhelm:

Empfohlene Einstellungen für den Lichtschutz:

schweisshelm-einstellung-tabelle

  • SMAW - "Shielded Metal Arc Welding"
  • MIG (light) - MIG on light alloys
  • PAW - "Plasma Arc Welding"
  • SAW - "Shielded Semi-Automatic Arc Welding"
  • WIG, GTAW - Wolfram-Inertgas welding
  • MIG (heavy) - MIG on heavy alloys
  • PAC - "Plasma Arc Cutting"
  • MAG/CO2 - Metal-Active gas
Parameter
Parameterbeschreibung
Bereich
Fabrikwert
903
Gasauslaufzeit vor dem Schweißen
0,0-1,0
0.1 s
904
Zeit zwischen dem Drücken der Haltertaste bis zum ersten Impuls
nicht zutreffend
-
905
Zeit ab dem Loslassen der Taste bis zur Bogenlöschung
nicht zutreffend
-
906
Verhältnis zwischen dem Basis- und Impulsstromwert
20% - 95%
30%
907
Impulsdauer
0,1 s - 25 s
0.5 s
908
Zeit, innerhalb welcher der Strombasiswert Anwendungfindet
0,1s - 25s
0.5s
909
Zeit, innerhalb welcher der Impulsstromwert Ansteigt
0 - 25 s
0.1 s
910
Zeit, innerhalb welcher der Impulsstromwert reduziert wird.
0 - 25 s
0.1 s
911
Spannung beim freien Ausschieben
1 - 50 V
13 V
912
Drahtausschubzeit nach dem Schweißen
0.01 – 1.0 s
0.03 s
913
Kompensation der Leitungslänge: Sollte die Leitung zur Verbindung der Zuführung und des Schweißgerätes länger als 10 m sein, ist der 913-Parameter für den Wert der Differenz zwischen der tatsächlichen Länge der Leitung und 10 einzustellen(bei 13 m langer Leitung wird 3 eingetragen etc.). Die Leitung darf max. 50 m lang sein.
0 - 100
0

Leveranseomfang

  • MIG/MAG-Schweißgerät PROXUS 500-2.0
  • 1 Brennerschlauch: 3 m
  • 2 Schlauchpakete
  • 4 Drahtführungsrollen (0,8 / 0,9 / 1,6)
  • 1 Brennerkappe
  • 1 Schutzschlauch
  • Bedienungsanleitung
Sist sett